Unterstützung für das Kultur Netzwerk Diersfordt Wesel: „Ich freue mich, dass die acoustics-Konzertreihe gut angenommen wird“

CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik unterstützt das Kultur Netzwerk Diersfordt Wesel: „Nach dem Aus des Sommerton-Festivals freue ich mich, dass die acoustics-Konzertreihe gut angenommen wird“

Sieben Jahre lang hat das „Sommerton Festival“ auf dem Schlossgelände in Diersfordt Musiker von internationalem Rang an den Niederrhein gebracht und zuletzt Besucher aus sieben europäischen Ländern angezogen. „Ich freue mich, dass nach dem Aus des Sommerton-Festivals nun in diesem Herbst eine neue Konzertreihe durchgeführt wird, die an das erfolgreiche musikalische Konzept anknüpft und viel Potential für die Zukunft hat. Das Kultur Netzwerk Dierstfordt Wesel leistet eine wichtige ehrenamtliche Arbeit im Sinne der Kultur in der Region, in dem die Mitglieder die acoustics-Konzertreihe auf die Beine stellen“, erklärt die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik. „Ich unterstütze das Kultur Netzwerk Diersfordt Wesel gern und bin begeistert, dass das erste Konzert von Vincent Peirani, das bereits stattgefunden hat, ausverkauft war und die Karten für die zwei noch bevorstehenden Konzerte auch schon vergriffen sind.“ Die Konzertreihe, für die Charlotte Quik die Schirmherrschaft übernommen hat, ist in diesem Jahr finanziell gesichert. Im kommenden Jahr ist eine Landesförderung durch die Teilnahme an der Muziekbiennale möglich. Für die langfristige Arbeit sucht der Verein noch Förderungen. „Dabei“, so Charlotte Quik, „werde ich der Bitte des Vereines gerne nachkommen und mich für die ehrenamtliche Arbeit und Kultur einsetzen.“ Die Veranstaltungsreihe findet in der beeindruckenden Atmosphäre der Schlosskirche in Diersfordt statt – zunächst unter dem Motto „the art of solo“. Mit Vincent Peirani hat bereits der erste von drei international renommierten Künstlern sein Können als Akkordeon-Virtuose präsentiert. Die Besucher dürfen sich  auf die Pianoimprovisationen der Jazzlegende Jasper van´t Hof (13. Oktober, 15 Uhr) und die Gitarrenpoesie von Ferenc Snétberger (10. November, 15 Uhr) freuen. Die Konzerte sind bereits ausverkauft.   Bildunterzeile: (Foto: Elmar Venohr, Wahlkreisbüro Charlotte Quik MdL) (v.l.) Jochen Krause (Kultur Netzwerk Diersfordt Wesel), Charlotte Quik MdL, Volker Pypetz (Kultur Netzwerk Diersfordt Wesel) und der Künstlerische Leiter Wilfried Schaus-Sahm.