Konstruktiver Dialog zwischen Reisebranche und Politik – Charlotte Quik besucht Reisebüro Ankerplatz in Voerde

Konstruktiver Dialog zwischen Reisebranche und Politik - Landtagsabgeordnete Charlotte Quik besucht Reisebüro Ankerplatz in Voerde

Zu einem konstruktiven Austausch hat die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik das Voerder Reisebüro Ankerplatz an der Bahnhofstraße besucht. Empfangen wurde sie von Büroleiterin und Reiseexpertin Julia Vowinkel-Hochstay, Geschäftsführer Oliver Schaeffer und dem „virtuell“ aufgrund der Coronapandemie per Videokonferenz zugeschalteten Geschäftsführer Sebastian Hagen. Die City Reisebüro Bochum GmbH hat das Voerder Reisebüro Ankerplatz 2018 eröffnet. Die Firma verfügt insgesamt über vier Reisebüros – drei davon in Bochum. Sie wurde 1997 gegründet, ist inhabergeführt von Kurt Wagner, Franchisepartner der TUI Deutschland und beschäftigt insgesamt 32 fest angestellte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie fünf Azubis. Fünf Mitarbeiterinnen sind in Voerde tätig.

Bislang nutzte die Firma Hilfen von Bund und Land: Soforthilfe NRW, KfW-Darlehen, Kurzarbeit und Überbrückungshilfen. Insgesamt konnten allerdings vier Planstellen nicht nachbesetzt werden. Julia Vowinkel-Hochstay, Oliver Schaeffer und Sebastian Hagen nutzten die Gelegenheit und gaben Charlotte Quik die Wünsche der derzeit schwer betroffene Reisebranche mit auf den Weg: Wegfall der Kappungsgrenzen – auch rückwirkend für die Überbrückungshilfen I und II mit Anpassungsmöglichkeit der tatsächlich ausgefallenen Provisionen, Bildung einer außerbilanziellen Rücklage zum Beispiel für 2019, zeitnahe Auszahlung der Hilfen und Betrachtung einzelner Betriebsstätten in verbundenen Unternehmen – um nur einige zu nennen. Charlotte Quik versprach, die Bitten in der CDU-Landtagsfraktion in Düsseldorf und bei der Landesregierung zu platzieren und auch an die zuständigen Ansprechpartner auf Bundesebene weiterzuleiten. „Wir bedanken uns für dieses gute Gespräch und den Besuch bei uns im Ankerplatz“, so Büroleiterin Julia Vowinkel-Hochstay.

„Deutlich wurde in diesem guten Austausch auch, dass es neben der politischen Unterstützung auch auf uns alle ankommt, um die Branche für die schönste Zeit des Jahres zu erhalten“, betont die Landtagsabgeordnete. „Bucht lokal!“ ist ein zentraler Baustein für die Unterstützung der Tourismusbranche.

 

 

Titelfoto: (Elmar Venohr, Wahlkreisbüro Charlotte Quik MdL)

(v.l.) Charlotte Quik MdL, Julia Vowinkel-Hochstay und Oliver Schaeffer.