NRW-Verkehrsminister zu Gast in Brünen – Hendrik Wüst stellt sich im Sommerinterview den Fragen der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik

NRW-Verkehrsminister zu Gast in Brünen – Hendrik Wüst stellt sich im Sommerinterview den Fragen der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik

Charlotte Quik hat NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst zum Sommerinterview in Brünen empfangen. In sommerlicher Atmosphäre stellte die Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel dem prominenten Gast aus dem Münsterland zahlreiche Fragen. Entstanden ist ein rund 40-minütiges Video, das auf der Plattform „youtube“ abrufbar ist. Das Video geht am Donnerstag, 26. August, um 17 Uhr online und ist direkt über die Homepage www.charlotte-quik.de verlinkt.

Während des Gesprächs wurden unter anderem Themen wie Rekordinvestitionen in die Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen, die ÖPNV-Offensive, die Intensivierung des Radwegebaus und die Digitalisierung angesprochen. Der Minister geht bei lokalen Themen auch auf die laufenden Arbeiten an der Südumgehung Wesel ein und verrät, dass er gerne Ausflüge nach Münster unternimmt.

Für die Bundestagswahl sieht Hendrik Wüst es als besonders wichtig an, beim anstehenden Wandel zusammen zu führen statt zu polarisieren und setzt dabei auf Armin Laschet als Kanzler. Er erwähnte die nötige Dekarbonisierung, den zu erhaltenden Wohlstand und die soziale Sicherheit. Angesprochen auf die Nachfolge von Armin Laschet verwies Wüst auf viele gute Politiker in der NRW-CDU und betonte, ein starkes CDU-Team müsse in die Landtagswahl 2022 gehen. Die Aufgaben, so Wüst, seien groß.

„Ich bedanke mich herzlich für den Besuch von Hendrik Wüst bei uns im Kreis Wesel und das spannende Interview, das neben Rück- und Ausblick auch ein bisschen Persönliches durchblicken lässt“, bilanziert Charlotte Quik. Der 46-jährige Hendrik Wüst ist kürzlich Vater einer Tochter geworden.

Fotos: NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst beim Sommerinterview in Brünen mit der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik.